sample-smalt-billede.jpg

Ursula Bentin-Ley

Ärztliche Direktorin, Fachärztin der Gynäkologie und Reproduktionsmedizin, Ph.D.

Email. ursula@danfert.dk

Ich beschäftige mich seit 1991 mit Kinderwunsch Behandlung, insbesondere IVF. Zuerst war ich Forschungsassistentin in der Kinderwunsch Klinik des Universitätskrankenhauses Herlev, wo ich 1995 meine Ph.D.-Abhandlung über die Gebärmutterschleimhaut verteidigte.

Meine Ausbildung zur Fachärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe bekam ich an der Universitätsklinik Rigshospitalet in Kopenhagen. Nachfolgend habe ich mich als Reproduktionsmedizinerin in den IVF Kliniken der Universitätskrankenhäuser Hvidovre und Holbæk fortgebildet. Seit Dezember 2006 habe ich in der Dänischen Fertilitetsklinik meinen festen Arbeitsplatz.

Neben meiner klinischen Tätigkeit bin ich auch weiterhin in Lehre und Forschung tätig und bin mit dem Medizinisch-Anatomischen Institut der Universität Kopenhagen verbunden. Meine Forschung beschäftigt sich hauptsächlich mit der Frage, welche Bedingungen vorhanden sein müssen, damit sich das befruchtete Ei in der Gebärmutterschleimhaut einnisten kann, und wie man diese Bedingungen optimieren kann. Durch meine enge Zusammenarbeit mit Forschergruppen in Europa und den USA kann ich zusätzliche Untersuchungen der Gebärmutterschleimhaut anbieten.

Ich bin auch als Monitor in klinischen Studien gemäß den GCP-Regeln zertifiziert. Die Klinik nimmt sowohl an klinischen Studien neuer Medikamente, als auch an anderen klinischen Versuchen teil, mit mir als verantwortliche Leiterin.

Es ist mir von äußerster Wichtigkeit, mein Wissen und Können bezüglich IVF Behandlung stets auf dem neuesten Stand zu halten, um unseren Patienten die fortschrittlichsten IVF Behandlungsmethoden anbieten zu können. Deshalb nehme ich jährlich an drei bis vier Fortbildungskursen und Kongressen unter dem Thema IVF teil, und ich unterrichte auch selbst ärztliche Kollegen, Krankenschwestern und Medizinisch-Technischen-Assistenten in meinem eigenen Fachgebiet.

Ich bin zweisprachig aufgewachsen, und spreche auch deutsch. Ich biete Einführungsgespräche in deutscher, dänischer oder englischer Sprache an.