sample-smalt-billede.jpg

Mein Nesthäkchen kam im 3. Versuch

Nachdem ich bereits 2 erfolgreiche IVF Behandlungen hinter mir hatte, aus denen jeweils mein inzwischen schon pubertierender Sohn und im Anschluss nochmal Zwillinge hervorgingen, verspürte ich nach all den Jahren plötzlich nochmal riesige Lust auf einen kleinen Nachzügler.

Auch wenn ich keinen festen Partner an meiner Seite hatte, wollte ich mir den Wunsch nach einem weiteren Kind erfüllen. Ich bekam diese innere Sehnsucht einfach nicht aus meinen Gedanken und meinem Herzen. Also recherchierte ich im Internet und fand die Dansk Fertilitätsklinik in Kopenhagen, die mich schon mit ihrer Homepage überzeugte.

Also war schnell eine erste Kontakt-Mail geschrieben, gefolgt von einem persönlichen und sehr netten Beratungsgespräch in Kopenhagen und schon wenige Wochen später begann ich voller Hoffnung mit der ersten IVF Behandlung. Leider blieb diese erfolglos und auch eine weitere sollte mir nicht die ersehnte Schwangerschaft bescheren.

Als ich schliesslich darüber nachdachte, den Wunsch nach einem weiteren Baby aufzugeben, wurde mir von dem professionellen Team und meiner für mich zuständigen Ärztin empfohlen, es nochmal mit einer ICSI Behandlung zu versuchen.

Es war grossartig, wie vertrauensvoll und einfühlsam das ganze Team immer für mich da war, und mich auf meinem Weg zu Wunschkind Nummer 4 kompetent und motiviert begleitet hat. So lies ich auch nach 2 Misserfolgen den Kopf nicht hängen und versuchte es letztmalig - mit der besprochenen ICSI Behandlung. Mir wurden 2 qualitativ sehr gute Embryos transferiert und ich war voller Hoffnung. Umso grösser war die Freude als der Schwangerschaftstest endlich positiv ausfiel. Ich konnte es kaum fassen !!!!

Heute ist mein Kleiner unser aller Sonnenschein und macht unser Familienglück erst so richtig perfekt. Nach 3 grossen Geschwistern ist er echtes Nesthäkchen und die Dankbarkeit, ihn in unserem Leben zu haben, ist unermesslich. Ohne die wunderbare und liebevolle Betreuung des ganzen Teams der Klinik wäre mir dieses kleine grosse Glück nicht vergönnt gewesen. Aus persönlichen Gründen möchten wir aber anonym bleiben.

Herzliche Grüsse aus Brandenburg